Diese Homepage erzählt von unserem Weg als absolute Segelanfänger mit dem Traum nach Freiheit. Alle Fragen, die ich selbst hatte, werden nach und nach hier beantwortet.


Es fing alles mit einer Urlaubsplanung für das

Jahr 2018 an. Dieser fand nicht statt, da mein Sohn wegen seiner Freundin nicht mit zum Nil wollte. Daher beschloss ich, meinen Urlaub in Zukunft unabhängig zu gestalten.

Also wie sollte der Urlaub in Zukunft aussehen??? Youtube half mir dabei wie man einen Urlaub anders gestalten kann,ich sah diverse Videos von einer Familie die gerade mit Kindern in der Karibik unterwegs war. Nicht im Pauschal Urlaub, sondern mit einem Segelboot.


Ich hatte sehr viele Fragen und niemanden der mir diese beantworten konnte..... Ich hörte nur:" Hast du schon einen Segelschein?" "Kannst du überhaupt segeln?" "Mutig!" oder auch "Segeln ist ist ein sehr teures Hobby"


Also was macht man wenn man keine Ahnung hat?


Man informiert sich über Youtube und schaut, ob man die Vorraussetzungen zum segeln erfüllt und wo es noch harpert.


Die Idee war geboren und ich meldete mich bei einer Sportbootschule zum Sportbootführerschein SBF See an. Ich merkte sehr schnell, dass es nicht so einfach war wie ich es mir vorgestellt hatte und auch das Schulungsboot fuhr sich nicht wie ein Auto...... Nach viel lernen und so manchen Schweißtropfen in den Praxisstunden, hielt ich ihn in den Händen...... Meinen Sportbootführerschein See. :)

300-x-250-medium-rectangle-Seenotretter-

Typ: Sabre 27

Werft: Eric White of Marine Construction (UK)

Design: Alan F. Hill

Bj.: 1971

Material: GFK

Länge: 8,32 m

Länge Wasserlinie: 6,70 m

Breite: 2,80 m

Tiefgang: 1,37 m

Gewicht: 3.084 Kg

Ballast: 1.300 Kg

Kiel: Kurzkieler

Ruderanlage: Pinnensteuerung

Motor: Nanni Diesel 2.60HE

Kraftstoff: Diesel

Motorstunden: unbekannt

Antrieb: Innenborder mit Wellenantrieb

Leistung: 14,7 PS (Führerscheinfrei)

Zylinderanzahl: 2

Hubraum: 570 cm³