Ausstattung unserer Flying Mogrys?


Unsere Flying Mogrys wurde mit Pött und Pann gekauft, aber was heißt das?


Ja, es ist wirklich etwas Besteck und ein paar Teller vorhanden. Aber der Rest sagt nur aus, dass alles was der Voreigner nicht mehr braucht an Bord bleibt und selbst in den Müll geworfen werden muss...


Alle alltäglichen Sachen müssen aber neu gekauft werden und das geht auch ins Geld.


Was haben wir alles neu gekauft für 2 Erwachsene und 3 Kinder?


- Neue Teller und Besteck

- Neue Gläser und Plastik Becher

- Tassen

- Kleine Kissen für den Wohlfühlfaktor

- Geschirr Handtücher

- Normale Handtücher

- Bettwäsche (Decken, Bezüge, Kissen)

- Wasserkocher 12V da wir im Bojenfeld kein Strom haben

- Solarmodul

- Solar Laderegler

- Überwachung der Solaranlage (Anzeige)

- Putzmittel

- Schwimmwesten

- Rettungskragen

- Kompass Digital

- Schlauchboot für 4 Personen

- Elektrischer Aussenborder

- Festmacher Leinen mit Kausch und Schäkel

- Kartenplotter

- Seekarten in Papierform

- Kursdreieck und Zirkel

- Datenkabel zur Übertragung der GPS Daten vom Kartenplotter zum UKW Funkgerät

- Wasser Kanister zum auffüllen des Wassertank

- 20 Reserve Kanister für Diesel

- Neuer Herd mit 2 Flammen und Backofen

- Wasserfeste Kleidung

- Rutschfeste Unterlagen


Ich möchte niemanden entmutigen, aber zumindest einen kleinen Einblick in unsere Ausstattung geben. Jeder der mit den Gedanken spielt sich ein kleines Segelboot für die Familie zu kaufen, sollte wissen das der Anfang erstmal teuer werden kann.

Typ: Sabre 27

Werft: Eric White of Marine Construction (UK)

Design: Alan F. Hill

Bj.: 1971

Material: GFK

Länge: 8,32 m

Länge Wasserlinie: 6,70 m

Breite: 2,80 m

Tiefgang: 1,37 m

Gewicht: 3.084 Kg

Ballast: 1.300 Kg

Kiel: Kurzkieler

Ruderanlage: Pinnensteuerung

Motor: Nanni Diesel 2.60HE

Kraftstoff: Diesel

Motorstunden: unbekannt

Antrieb: Innenborder mit Wellenantrieb

Leistung: 14,7 PS (Führerscheinfrei)

Zylinderanzahl: 2

Hubraum: 570 cm³

300-x-250-medium-rectangle-Seenotretter-